Ökologisch Demokratische Partei wählt neuen Kreisvorstand


Einen neuen Kreisvorstand wählte die Ökologisch Demokratische Partei vergangene Woche in Gifhorn. Neue erste Vorsitzende des Kreisverbandes ist Sabina Briegel, die von Nicole Rudbach als neue Co-Vorsitzende unterstütz wird.

Zu Beisitzern wurden Michael Lipelt, Susanne und Jan Philipp Saß, Eberhard Briegel, sowie Rainer Griem gewählt. Martina Lipelt wurde als Schriftführerin bestätigt, neuer Schatzmeister ist Thomas Herlemann.

„Vom Schüler bis zum Rentner ist im neuen Vorstand ein guter Generationsdurchschnitt vertreten“, freut sich die neue Vorsitzende Briegel. „Unser Frauenanteil unter den Mitgliedern in Gifhorn beträgt rund 50%. Und Menschen, die nicht nur meckern, sondern Veränderungen für Gifhorn erzielen wollen, sind herzlich willkommen und sollen sich einbringen“, so Briegel weiter.

Mit den gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen bei Präsenzveranstaltungen hat die ödp vor Ort derzeit keine Probleme. Im Gifhorner Versammlungsraum stehen regelmäßig rund 200 qm Fläche zur Verfügung. Die Präsenzveranstaltungen werden im Durschnitt von 20 Mitgliedern besucht und können somit mehr als „coronakonform“ abgehalten werden.

Die ödp will im September zur Stadtrats- und Kreistagswahl in Gifhorn antreten.

Bild: Von links nach rechts: Rainer Griem, Nicole Rudbach, Eberhard Briegel, Sabina Briegel, Thomas Herlemann, Michael Lipelt, Martina Lipelt, Susanne Saß und Jan Philipp Saß.


 


Drucken   E-Mail